online: 2
Rekord: 57

Last update:
2005/04/20

Home
Übergeordnete Seite
Search:
Suche starten
In English, please!

Das Testmenü

Das Casio CFX Testmenü und verschiedene Betriebssystemversionen

Die Casio CFX Betriebssysteme verfügen über einen internen Testmodus, der in der Bedienungsanleitung des Rechners nicht dokumentiert ist. Schalte dazu deinen Casio CFX aus und drücke folgende Tasten zugleich: [F6]+[a b/c]+[AC]. Es erscheint folgender Bildschirm (der je nach Betriebssystemversion etwas variiert):

Casio CFX Testmenü 1/3

Wie der Name schon sagt, kann man die einzelnen Komponenten des Rechners damit auf ihre Funktionsfähigkeit überprüfen (Display, Tastatur, RAM, ...). Für uns hat dieses Menü aber in erster Linie den Vorteil, dass man mittels des Testmenüs die Betriebssystemversion des Rechners herausfinden kann (der obige Screenshot stammt z.B. von einem GY359 - System).

Davon existieren nämlich verschiedene Versionen, z.B. ZX933, ZX944, GY359 u.a., die untereinander nicht kompatibel sind. So z.B. haben die RAM Images für die unterschiedlichen Rechnertypen geringfügige Unterschiede im Aufbau (mehr dazu siehe Die Casio CFX Memory Map), und man kann beispielsweise ein ZX933 - Backup nicht einfach auf einen GY359 Rechner übertragen - er läuft dann instabil (man kann die Images aber konvertieren; derzeit gibt es zwar kein Programm dafür, aber das ZX933 Image des Memrror IV Adventures beispielsweise habe ich per Hand in ein gültiges GY359 Image umgewandelt, das einwandfrei läuft). Außerdem ist es möglich, dass für die verschiedenen Rechnertypen auch verschiedene CPUs verwendet wurden (das wäre dann von Bedeutung, wenn man vorhat, seinen Rechner in Assembler zu programmieren) - jedenfalls verfügen die Rechner definitiv über verschiedene Platinentypen (z.B. trägt eine ZX933 Platine die Aufschrift Z933; möglicherweise ist das ein Hinweis auf die CPU?)

Menüpunkte des Testmenüs

Auch die Menüpunkte weichen von System zu System etwas ab - so etwa hat das ZX933 Testmenü nur acht statt neun. Manche Quellen im Internet besagen zwar, das Testmenü sei mit Vorsicht zu genießen weil alle Daten auf dem Rechner manchmal unvorhersehbar gelöscht würden, aber keine Panik, wenn man richtig mit dem Testmenü umgeht, kann das eigentlich nicht passieren: aus den meisten Menüpunkten kommt man mit [AC], [EXIT] oder [MENU] wieder raus und mit dem Menüpunkt 0.Rst oder einem Druck auf den RESET - Knopf an der Rückseite des GTR kann man das Testmenü jederzeit wieder beenden, ohne dass dabei irgend welche Daten gelöscht werden. Lediglich die Menüpunkte 7.RAM und 8.CYC führen immer zu einem Reset des Rechners.

Die Menüpunkte im Einzelnen haben folgende Funktionen:
Copyright (C) 2004 by Marco Kaufmann